Zu den Traumstraßen der Welt



+ 49 (0) 211 / 210 8083 seabridge@t-online.de Unser Katalog

Reisebericht

Erkundungstour durch die USA von Patrick und Miriam
im Juli / August 2015


Im April 2016 soll zum ersten Mal die große 90-tägige Mietmobiltour vom Osten bis in den Westen der USA stattfinden. Als Vorbereitung dafür sind wir über die Sommermonate in die USA gereist, um uns bereits Bekanntes, aber auch viel Neues anzusehen, neue Wege auszuarbeiten, neue Campingplätze zu entdecken und die Tour gut vorzubereiten.

Entlang der Küste bis San Francisco und in den Yosemite Nationalpark

Wir starten von Los Angeles über die ehemalige Missionsstadt Santa Barbara und den traumhaften Küstenhighway No. 1 nach San Francisco. Nach einem Besuch der riesigen Redwood-Bäume im Muir Woods geht es in den Yosemite Nationalpark, der mit seiner spektakulären Landschaft zu den schönsten Nationalparks der USA zählt.

Rote Zauberwelt in den Steinparks des Westens

Nach Zwischenstopps im heißen Death Valley und im Zockerparadies Las Vegas tauchen wir in die zauberhaften Steinparks des Westens ein. Ob Bryce Canyon, Capitol Reef, Red Canyon oder Valley of Fire: wir sind immer wieder aufs Neue fasziniert von der Schönheit der Natur.

Von den Mormonen in den Yellowstone Nationalpark

In Salt Lake City besuchen wir den Mormonen-Tempel, ehe wir in Jackson mit Shootout und Rodeo in den Wilden Westen eintauchen. Entlang des herrlichen Panoramas des Grand Teton Massivs gelangen wir in den ältesten und wohl spektakulärsten Nationalpark der Welt: den Yellowstone.

Vorbei an einem kuriosen „Turm“ und vier Steinköpfen

Wir reisen weiter in Richtung Osten und gelangen zum markanten Devil’s Tower und in die Badlands. Das weltweit größte, jährlich stattfindende Motorradtreffen der Welt in Sturgis lassen wir uns ebenso wenig entgehen wie die 4 in Stein gemeißelten Präsidentenköpfe am Mount Rushmore und den Rocky Mountains Nationalpark.

Aus den Rockies in den Arches Nationalpark

Nach den Rockies besichtigen wir 4 Nationalparks, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Der Great Sand Dunes beherbergt die größten Dünen der USA, der Arches zählt für uns mit seinen Bögen zum absoluten Highlight jeder USA-Reise, im Canyonlands werfen wir einen Blick in die Tiefe und im Mesa Verde wird das kulturelle Erbe der Anasazi-Indianer geschützt.

Vom Monument Valley über das Hochplateau bis in die Wüstenregion

Schlag auf Schlag geht es weiter. Wir kommen im Monument Valley, im Antelope Canyon, im Grand Canyon und im Saguaro Kakteenpark gar nicht mehr aus dem Staunen raus. Auch in Tombstone, der „City, too tough to die“ erwartet uns wieder der gelebte Wilden Westen.

Mexikanischer Einfluss in New Mexico und auf den Spuren der Eroberer

Nach der schneeweißen Landschaft im White Sands Gebiet und dem Besuch der spektakulären Höhle der Carlsbad Caverns genießen wir die mexikanische Atmosphäre im gleichnamigen Bundesstaat. Nach einem saftigen Steak in Amarillo geht’s weiter Richtung Route 66.

Auf der Route 66 zurück nach Los Angeles

Die letzte Woche begeistert uns mit dem Besuch 2 weiterer Nationalparks: dem Petrified Forest (versteinerter Wald) und dem Joshua Tree. Auf der berühmten Route 66 werden wir in die alte Zeit versetzt und müssen anschließend Abschied nehmen vom großen Land.

 
:: nach oben