Zu den Traumstraßen der Welt



+ 49 (0) 211 / 210 8083 seabridge@t-online.de Unser Katalog

Sardinien

Smaragd im Tyrrhenischen Meer


Die zweitgrößte Insel des Mittelmeeres blickt auf eine über 4.000jährige wechselhafteGeschichte zurück und verzaubert mit ihrem mediterranen Flair, feinsandigenStränden und eigenständigem kulinarischem Stil. Die Reisezeit wurdeso gewählt, dass wir im Frühling und Frühsommer entspannt und wenig beeinträchtigtvon Touristenströmen und extremen Temperaturen reisen können.

Wir treffen uns in Pisa, von wo wir zum Fährhafen nach Livorno fahren und mitder Nachtfähre nach Sardinien übersetzen.
Es geht gegen den Uhrzeigersinn um die komplette Insel. Sardinien ist reich anAttraktionen, so bringt jeder Tag Abwechslung und nach einigen Etappen sindwir mit dem Rhythmus der Insel synchron. Wir stehen an traumhaften Stränden,besuchen historische Städte, kosten Meeresfrüchte, den Wein und teilen das sardischeLebensgefühl inmitten einer alles dominierenden Natur.

Ausflüge und Führungen zu den UNESO Stätten der neolithischen Ureinwohner,in den Nationalpark Biderosa und zu den märchenhaft blauen Grotten der CalaLuna formen die Reise auch zu einem landschaftlich-kulturellen Erlebnis.
Wir nehmen uns sehr viel Zeit und erheben den Anspruch Ihnen ein intensivesSardinien-Erlebnis zu vermitteln. Hier ticken die Uhren langsamer als auf demmitunter hektischen Festland.

Reiseleitung · Klaus Stellwag
Neu im Programm

Reisetermin

Donnerstag, 26. April 2018
Treffen in Pisa, Italien

900 km Sardinien-Rundreise

Mittwoch, 23. Mai 2018
Ende der Reise in Pisa, Italien

Reisepreis
bei 2 Personen im Reisemobil

pro Person1.880,- €

Einzelfahrerzuschlag940,- €

inklusive Fähre und Kabine

Reiseleistungen

  • Deutschsprachiger Reiseleiter, der die Gruppe mit seinem Fahrzeug begleitet

  • Fähre Livorno - Golfo Aranci - Livorno (inkl. Außenkabine; Länge bis 7,00m)

  • 26 x Campinggebühren inklusive Strom (ca. 2 x ohne Strom)

  • 6 x Exkursionen

  • 3 x Bootstouren

  • 6 x Gruppenessen teils Restaurant teils BBQ

  • Eintrittsgelder bei gemeinsamen Besichtigungen und Führungen

  • Reisebuch Sardinien mit Straßenkarte

  • Road-Book mit detaillierte Streckenbeschreibung und GPS-Daten fürs Navi

1. Tag Anreise nach Pisa
Wir treffen uns auf einem Campingplatz bei Pisa. Kennenlernen bei einer kleinen Willkommensfeier und Tourbesprechung für den ersten Fahrtag.

2. Tag Pisa – Livorno
Wir haben noch genügend Zeit für die Besichtigung von Pisa. Dann geht’s nach Livorno, wo um 22:00 Uhr unsere Nachtfähre nach Sardinien ablegt. Nach dem gemeinsamen Abendessen beziehen wir unsere Kabinen.

3. Tag Golfo Aranci – Cannignione
Nach ca. 9 Stunden legt die Fähre im Norden von Sardinien an. Kurze Fahrt zum Campingplatz an der Costa Smeralda. Auf dem Weg dorthin bietet sich ein Besuch des mondänen Porto Cervo sowie die noble Marina Porto Rotondo an. Unser Campingplatz liegt am Strand mit hübschem Restaurant.

4. Tag Cannignione
Wir werden direkt am Camping abgeholt und unternehmen einen ganztägigen Bootsausflug zu den smaragdgrünen Meeresbuchten des Nationalparkes La Maddalena (UNESCO Welterbe).

5. Tag Cannignione
Ruhetag. Bummeln im Städtchen Cannignione, Spaziergänge am Strand, Baden im Meer und am Abend ein gemeinsames BBQ im Camp.

6. Tag Cannignione – Vignola Mare
Vom Cap D’orso kann man bis Korsika sehen. Das hoch auf den Klippen gelegene Santa Teresa schaut auf einen spektakulären Strand.

7. Tag Vignola Mare – Platamona
Entlang der Costa Paradiso fahren wir durch menschenleeres Gebiet. Kurze Stichstraßen führen an traumhafte Sandbuchten. Wir kommen nach Castelsardo mit seinen kleinen Altstadtgassen. Unter Eukalyptusbäumen und zwischen Wacholderbüschen stehen wir auf einem Campingplatz mit Restaurant (frischer Fisch) und herrlichem Blick über die Sandbucht aufs Meer.

8. Tag Platamona
Ruhetag am Meer. Am Abend machen wir ein BBQ mit Sardischen Spezialitäten.

9. Tag Platamona
Heute unternehmen wir einen Bootsausflug auf die vorgelagerte Insel im Nationalpark Asinara. Nur hier gibt es die wildlebenden Weißen Esel.

10. Tag Platamona – Torre del Porticciolo
Das Fischerdorf Stintino an der äußersten Nordwestküste ist umgeben von kristallklarem Wasser. Der Strand La Pelosa ist ein wahres Bilderbuchparadies, das im Sommer hoffnungsvoll überlaufen ist. Wir werden es als idyllisch einsamen Strand erleben. Camping im Pinienwald vor einer Sandbucht mit Strandkiefern, Ginster und Myrte.

11. Tag Torre del Porticciolo
Besuch von Alghero, eine der schönsten Städte Sardiniens, hat sich bis heute ihren katalanisch-spanischen Charakter bewahrt.

12. Tag Torre del Porticciolo – Abba Druche
Auf schöner Strecke geht’s an der Steilküste entlang mit Blick aufs Mittelmeer. Wir übernachten auf einem Stellplatz in einem natürlichen Paradies mit bunten Felsen. Vielleicht wird auch an diesem Abend die Sonne vor unseren Mobilen wieder ins Meer sinken. Am Abend gemeinsames BBQ am Strand.

13. Tag Abba Druche
Auf einer Führung durch die Altstadt des malerischen Fischerdorfes mit seiner Uferpromenade bummeln wir unter Palmen an historischen Bürgerhäusern vorbei

14. Tag Abba Druche - Barumini
Heute fahren wir ins Landesinnere. „Su Nuraxi“ ist die am besten erhaltenen Groß- Nurahge auf Sardinien. Wir besuchen das UNESCO Weltnaturerbe

15. Tag Barumini – Cagliari
Wir gelangen nach Cagliari, die größte Stadt auf Sardinien.

16. Tag Cagliari
Seit 2000 Jahren ist die „Capitale“ Cagliari die Inselhauptstadt. Auf einer Stadtführung besichtigen wir die Ursprünge der phönizischen Gründer und Sehenswürdigkeiten der quirligen Stadt.

17. Tag Cagliari – Capo Ferrato
Kurze Fahrt zur berühmten Costa Rei zu einem Top Camping mit herrlichem Sandstrand.

18. Tag Capo Ferrato
Nach einem erholsamen Strandtag erwarten uns ein Weinsummit mit Sommelier und ein traditionelles sardisches Abendessen.

19. Tag Capo Ferrato
Das Trendziel der Cagliarianer ist Villasimius, mit antiken Städten, feinsandigen Buchten und einem beachtlichen Nachtleben. Auf unserem Tagesausflug kann man einen traumhaften Strandtag verbringen oder die römische Therme und das archäologische Museum besuchen.

20. Tag Capo Ferrato
Die Tage werden inzwischen länger, die Sonne steht schon sehr hoch. Hier an der Costa Rei, sind dieStrände wahrhaft königlich, wir verbringen noch einen herrlichen Tag in dieser Oase.

21. Tag Capo Ferrato – Cala Gonone
Der Badeort Cala Gonone am Golfo di Orosei war einst ein Fischerdorf. Es ist bekannt wegen seiner romantischen Strände und Grotten. Nach der längeren Fahretappe entspannen wir am Camping.

22. Tag Cala Gonone
Ruhetag

23. Tag Cala Gonone
Wir besuchen die bekannte Bucht, die sonst nur durch eine lange Wanderung zu Fuß erreicht werden kann, lieber mit einem Motorboot und verbringen einen Strandtag in der wunderschönen Cala Luna.

24. Tag Cala Gonone – Cala Ginepro
Sardinien pur. Auf dem Weg zum Nationalpark Biderosa besuchen wir noch ein Naturparadies, den unter Wohnmobilisten beliebten Berchida Strand.

25. Tag Cala Ginepro
Ruhetag

26. Tag Cala Ginepro – Biderosa Nationalpark
Im Biderosa Nationalpark gibt es fünf so genannte Oasi; fünf Strände, einer schöner als der andere, mit feinem Sand, türkisfarbenem, kristallklarem Wasser.

27. Tag Cala Ginepro – Golfo Aranci – Livorno – Pisa
Nach erlebnisreichen vier Wochen schließt sich der Kreis unserer Inselrundfahrt in Golfo Aranci. Von hier legt die Fähre nach Livorno ab. Ankunft am Abend und kurze Fahrt zum Campingplatz bei Pisa.

28. Tag Pisa
Nach dem Frühstück verabschieden sich die Reisenden. Wer möchte kann noch ein paar Tage in der Toskana verbringen – der Reiseleiter gibt gerne Tipps dazu.

:: nach oben