Zu den Traumstraßen der Welt



+ 49 (0) 211 / 210 8083 seabridge@t-online.de Unser Katalog

Tour nicht im Katalog

Bitte beachten Sie, dass diese Tour zur Zeit kein Bestandteil des aktuellen Tourbuchkatalogs ist.

Rund um die Ostsee

Das Mare Balticum – 9 Länder – 9 Sprachen


abgesagt, wieder in 2021 geplant

Das Baltische Meer zählt zu den größten Binnengewässern der Erde. Umgeben von neun Anrainerstaaten hat es eine bewegte Geschichte. Seine kulturelle Blüte erlebte es in der Zeit der Hanse.

Unsere Reise rund um die Ostsee beginnt in der Hansestadt Lübeck. Auf der Vogelfluglinie geht es zur dänischen Hauptstadt Kopenhagen. Von Dänemark fahren wir auf der imposanten Öresundbrücke nach Schweden. Dort an der Küste entlang mit einem Abstecher auf die Insel Öland und über Astrid Lindgrens Bullerbü bis Stockholm.

Von der schwedischen Hauptstadt geht es in den einsamen Norden Skandinaviens bis über den Polarkreis. Rovaniemi, die Hauptstadt Lapplands, wo der Weihnachtsmann wohnt, ist der nördlichste Punkt unserer Reise. An Finnlands Ostseeküste, dem Bottnischen Meerbusen geht es über Vaasa, Rauma und Turku weiter nach Helsinki.

Wir kommen in die prunkvolle Zarenstadt St. Petersburg. Russlands schönste Metropole besticht mit seinen historischen Bauten: Katharinenpalast und Bernsteinzimmer. Die drei baltischen Staaten begeistern mit Landschaft und ihren historischen Hansestädten.

Über die Kurische Nehrung geht es nach Königsberg in die russische Enklave Kaliningrad, ehemaliges Ostpreußen. Von der Bernsteinküste kommen wir nach Danzig, dem Juwel der 12 Hansestädte. An den Ostseestränden Polens entlang fahren wir auf die Insel Usedom, wo unsere 6.000 km lange Rundreise in Deutschland endet.

neu im Programm

Reisetermin

Sonntag, 26. Juli 2020
Treffen in Lübeck

6.000 km Rund um die Ostsee

Freitag, 11. September 2020
Ende auf Usedom

abgesagt, wieder in 2021 geplant

Reisepreis
bei 2 Personen im Reisemobil

pro Person3.480,- €

Einzelfahrerzuschlag1.500,- €

Reiseleistungen

  • Deutscher Reiseleiter, der die Gruppe mit seinem Fahrzeug begleitet

  • Alle Übernachtungsgebühren inkl. Strom sofern vorhanden

  • Visabeschaffung, Visagebühren und Einladungen für Russland

  • Eintrittsgelder bei gemeinsamen Besichtigungen und Führungen

  • Mind. 12 Stadtexkursionen, meist mit Tourbus

  • Mind. 2 Bootstouren durch die Schäreninseln

  • Mind. 10 Gruppenessen, im Restaurant oder BBQ

  • Straßenkarten

  • Roadbook mit detaillierter Streckenbeschreibung und GPS Daten

Teilstrecken

Diese Tour ist auch in Teilstrecken buchbar:

  • Lübeck – Helsinki, 24 Tage für € 1.510 pro Person (bei 2 Personen im Wohnmobil)
  • Helsinki – Usedom, 23 Tage für € 1.970 pro Person (bei 2 Personen im Wohnmobil)

1. Tag Treffen in Lübeck
Wir treffen uns auf einem Campingplatz bei der Hansestadt Lübeck, wo wir gemeinsam auf die bevorstehende Tour anstoßen werden. Bei der ersten Tour-Besprechung händigt Ihnen der Reiseleiter das Roadbook aus und gibt Ihnen detaillierte Informationen zur Handhabung und der morgigen Fährfahrt. Stadtführung und Abendessen im historischen Ambiente.

2. Tag Lübeck – Kopenhagen
Entlang der Vogelfluglinie geht es über die Insel Fehmarn und mit einer kurzen Fährfahrt von Puttgarden nach Rødby ins Königreich Dänemark. Unser Tagesziel ist das schmucke Kopenhagen. Unterwegs bietet sich ein Abstecher auf die Insel Møns mit ihrer imposanten Kreidefelsküste an.

3. Tag Kopenhagen
Bei einer Stadtrundfahrt lernen wir die Hauptstadt Dänemarks kennen. Die Wachablösung vor dem Schloss Amalienborg, Sitz der königlichen Familie, gehört selbstverständlich mit zum Programm.

4. Tag Kopenhagen – Ystad
Es geht über die imposante knapp 8 km lange Öresundbrücke die Dänemark und Schweden verbindet. Die schönsten Strände Schwedens finden wir auf der Halbinsel Falsterbo. Auf der Strecke liegt das historische Wikingerdorf Foteviken. Über Trelleborg mit schönem Stadtzentrum kommen wir nach Ystad, zum Camping am Ostseestrand.

5. Tag Ystad
Mit dem Bus besuchen wir Ystad, wo Henning Mankell seine berühmte Romanfigur Kurt Wallander als Kriminalkommissar ermitteln lässt. Mittagessen in einem Fischrestaurant. Danach besuchen wir Ales Stenar, die eindrucksvolle Steinsetzung aus der Wikingerzeit, welche hoch über der Ostsee thront und die Form eines Schiffes hat.

6. Tag Ystad – Karlskrona
Die langen Sandstrände bei Åhus und die freundliche Stadt laden zum Verweilen ein. Unterwegs gibt es nahe Kivik ein 3.000 Jahre altes Königsgrab zu bestaunen. Tagesziel ist Karlskrona.

7. Tag Karlskrona
Die Marinestadt strahlt mit dem Stortorget ein mediterranes Flair aus. Vom Campingplatz lässt sich die Stadt gut per Fähre besuchen. Am Nachmittag unternehmen wir eine Bootstour durch die Schäreninseln.

8. Tag Karlskrona – Öland
Von Kalmar führt eine 6,5 km lange Brücke nach Öland. Die zweitgrößte Insel Schwedens besticht mit einer ungewöhnlichen Vegetation, zahlreichen Windmühlen und kulturellen Schätzen wie die Eketorp Borg und Borgholms Slott.

9. Tag Öland
Inselrundfahrt mit dem eigenen Camper.

10. Tag Öland – Västervik
Auf dem Weg nach Västervik ist es nur ein kleiner Umweg nach Bullerbü. Astrid Lindgren hat hier das idyllische Schwedenbild einer ganzen Generation erschaffen: Mit dem Nord-, Mittel- und Südhof; Bosse, Olle, Lasse, Britta, Anna, Lisa und die kleine Kerstin . . . Dank seiner schönen Lage in den Schären und hübschem Ortsbild trägt Västervik den Beinamen „Perle der Ostsee“.

11. Tag Västervik – Stockholm
Am Vormittag lässt sich noch eine Bootstour durch die Schären von Västervik unternehmen, die zu den schönsten Schwedens gehören. Tagesziel ist Stockholm.

12. Tag Stockholm
Stadtrundfahrt durch Schwedens Hauptstadt und Umgebung.

13. Tag Stockholm
Verweiltag um Stockholm auf eigenen Wegen zu erkunden. Vom Campingplatz fährt ein Bus in die Stadt.

14. Tag Stockholm – Sundsvall
Über die Universitätsstadt Uppsala mit dem imposanten Dom und Gävle geht es in den einsamen Norden. Sundsvall besticht mit schönen Häusern um den historischen Storatorget.

15. Tag Sundsvall – Umeå
Von Sundsvall folgen wir der Küste bis Umeå, der größten Stadt Nordschwedens. Die Stadt der Birken und breiten Straßen, welche nach einem verheerenden Brand im 19. Jahrhundert angelegt wurden, war 2014 Kulturhauptstadt Europas.

16. Tag Umeå – Luleå
Auf der landschaftlich schönen Strecke bieten zahlreiche Rastplätze zum Verweilen ein. Luleå liegt im schwedischen Teil Lapplands. Abendlich Schären-Bootsfahrt mit Dinner-Büffet.

17. Tag Luleå – Rovaniemi
Besuch des nahe gelegene Gammelstad: mit seinen 424 Holzhäuschen zählt der Ort zum UNESCO Kulturerbe. Wir kommen nach Finnland, entfernen uns 120km von der Ostsee und fahren über den Polarkreis nach Rovaniemi, der Hauptstadt Lapplands. Hier residiert der Weihnachtsmann mit seinen Rentieren. Hunderttausende Briefe aus aller Welt erreichen das Hauptpostamt von Santa Claus.

18. Tag Rovaniemi – Kemi
Wir kommen wieder an die Ostsee. In Kemi besuchen wir den Eispalast, der rund ums Jahr ein Wintermärchen präsentiert. Sehenswert sind auch die Edelsteingalerie und der Eisbrecher Sampo.

19. Tag Kemi – Kalajoki
Zwischenstopp in Oulu, die größte Stadt Lapplands. Im nahegelegenen Turkansaari Open Air Museum wird Geschichte Lapplands lebendig präsentiert. Unterwegs lohnt auch ein Besuch von Raahe, in dessen Altstadt sich ein Ensemble wunderschön restaurierter Holzhäuser präsentiert. Mit seinem breiten Sandstrand ist Kalajoki ein beliebter Badeort im Norden Finnlands.

20. Tag Kalajoki
Verweiltag auf dem schön angelegten Campingplatz am Ostsee-Strand.

21. Tag Kalajoki – Vaasa
Eine Panoramastraße führt abseits der E-8 über Schäreninseln nach Vaasa. Die historische Hafenstadt liegt an der engsten Stelle des Bottnischen Meerbusens. Herausragende Sehenswürdigkeit der Stadt ist die Russisch Orthodoxe Kirche.

22. Tag Vaasa – Rauma
Durch Wald, Wiesen und Seenlandschaft geht es der Küstenlinie folgend und teils abseits der E-8 zu den schönen Stränden von Yyteri und über Pori weiter nach Rauma.

23. Tag Rauma
Die Altstadt von Rauma (UNESCO) zählt mit ihren 600 Holzhäusern zum schönsten Ensemble seiner Art. Zahlreiche Geschäfte und Boutiquen laden zum Bummeln ein.

24. Tag Rauma – Helsinki
Auf dem Weg nach Helsinki bietet sich ein kurzer Besuch der Hafenstadt Turku an. Kopfsteingepflasterte Straßen am Ostseeufer mit zahlreichen Restaurants; der Alte Markt wird von prächtigen Gebäuden gesäumt.

25. Tag Helsinki
Bei einer Stadtrundfahrt lernen wir die Finnische Hauptstadt kennen.

26. Tag Helsinki
Jugenstil und Moderne knallen hier wortwörtlich zusammen. Die Skyline schmücken keine Wolkenkratzer sondern bunte Fassaden und ein mächtiger Dom. Heute haben Sie die Gelegenheit auf eigene Faust die Gelassenheit und Freundlichkeit der Finnen hautnah zu erleben. Oder wie wäre es mit einem Ausflug nach Suomenlinna – die Finnenburg gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

27. Tag Helsinki – St. Petersburg
Heute liegt ein langer Tag vor uns. Die Grenze nach Russland ist für manchen einen zur Geduldsprobe. Wir kommen spät in St. Petersburg an und entgehen damit dem zu erwartendem Verkehrschaos.

28. Tag St. Petersburg
Stadtrundfahrt durch die prunkvolle Zarenstadt. Die historische Metropole gleicht einem Freilichtmuseum.

29. Tag St. Petersburg
Besuch der Eremitage und Katharinenpalast mit dem berühmten Bernsteinzimmer.

30. Tag St. Petersburg
Verweiltag zum individuellen Besuch der schönsten Stadt Russlands: Schlendern, Sehen, Staunen: das moderne St. Petersburg per U-Bahn entdecken.

31. Tag St. Petersburg – Toila
Wir kommen ins Baltikum, deren drei Staaten den Euro als Währung haben. Auf dem Campingplatz in Toila stehen wir in einer schönen Ferienanlage.

32. Tag Toila
Heute können Sie die Seele baumeln lassen! Unser Platz liegt nur wenige Minuten von der Ostsee entfernt. Hier finden Sie Natur und Ruhe. Oder Sie verbringen den Tag einfach im benachbarten Thermalbad mit SPA-Center. Auch ein Ausflug in die nähere Umgebung bietet sich an. Worauf haben Sie heute Lust?

33. Tag Toila – Tallinn
Die Strecke nach Tallinn führt durch den Lahemaa Nationalpark. Eine einzigartige Küstenlandschaft mit pompösen Herrenhäusern, unzähligen Buchten und Inseln, Seen und Hochmooren.

34. Tag Tallinn
Besichtigung der Estnischen Hauptstadt. Die ehemalige Hansestadt Reval besticht mit ihren historischen Bauten.

35. Tag Tallinn – Riga
Wir kommen nach Riga, der Hauptstadt Lettlands und größte Stadt im Baltikum.

36. Tag Riga
Stadtbesichtigung. Die historische Hansestadt ist berühmt für ihre zahlreichen Jugendstilbauten; zahlreiche Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein.

37. Tag Riga – Ventspils
Nächste Station ist Ventspils, die ehemalige Hansestadt Windau lässt sich fußläufig vom Strandcamping aus besuchen.

38. Tag Ventspils – Klaipeda
In Palanga kann man das bekannte Bernsteinmuseum besichtigen. In Klaipeda machen wir eine Stadtführung durch die Altstadt mit ihren im deutschen Stil erbauten Fachwerkhäusern aus dem 18. Jahrhundert.

39. Tag Klaipeda – Nida
Eine kurze Fährfahrt bringt uns von Klaipeda auf die Kurische Nehrung, zum Fischerund Künstlerdorf Nida.

40. Tag Nida
Strandtag. Von den höchsten Dünen Europas bietet sich ein großartiger Ausblick auf das Kurische Haff.

41. Tag Nida – Rauschen
Grenzübertritt in die Russische Enklave Kaliningrad (Ostpreußen) und Fahrt zum Seebad Rauschen. Das einst beliebte Ostseebad liegt umgeben von bewaldeten Dünen. Die Stadt wurde im Krieg kaum zerstört. Zahlreiche Häuser aus der deutschen Zeit zeugen vom Glanz der Vergangenheit.

42. Tag Rauschen – Königsberg
Palmnicken mit seinem weiten Sandstrand liegt im Herzen der Bernsteinküste. Auch dieser Badeort wurde nach langen Jahren des Verfalls wieder „aufgehübscht“. Nächste Station ist Pillau, die westlichste Stadt Russlands. Wir kommen nach Königsberg der ehemaligen Hauptstadt Ostpreußens.

43. Tag Königsberg
Das Wahrzeichen von Königsberg ist der mittlerweile vollständig restaurierte Dom, mit dem Grabmal von Emanuel Kant. An der Pregel wurde auch beim Leuchtturm vieles historisch saniert. Deutsche Fachwerkhäuser mit Restaurants und Geschäften sind bei den Einheimischen sehr beliebt.

44. Tag Königsberg – Danzig
Über Frauenburg, der Wirkungsstätte des berühmten Astronomen Kopernikus, fahren wir ins mondäne Seebad Sopot, nahe Danzig.

45. Tag Danzig
Besuch von Danzig, dessen aufwendig restaurierte Altstadt die ehemalige Hansestadt im historischen Glanz erstrahlen lässt.

46. Tag Danzig – Leba
Wir kommen zum Ostseebad Leba mit den beeindruckenden Wanderdünen, der „Sahara Polens“.

47. Tag Leba – Usedom
Unsere letzte Station bei der Umrundung des Baltischen Meeres ist Usedom.

48. Tag Usedom – Heimreise
Verabschiedung der Reiseteilnehmer. Wer möchte kann noch einige Tage an der Ostseeküste verbringen und nach Lübeck fahren um den Kreis vollständig zu schließen.

:: nach oben