Zu den Traumstraßen der Welt



+ 49 (0) 211 / 210 8083 seabridge@t-online.de Unser Katalog

Kroatien

Perle der Adria - Slowenien, Kroatien, Montenegro


Die ehemalige Teilrepublik Jugoslawiens präsentiert sich zwischen abendländischer Tradition und morgenländischem Einfluss. Das Land ist reich an Natur- wie auch an kulturellen und architektonischen Schätzen. Das Land zählt vor allem wegen seiner fantastischen Küste, den Inselwelten und beeindruckenden Nationalparks zu den beliebtesten Urlaubszielen Europas.

Dennoch hat das von ländlicher Idylle geprägte Hinterland seinen ursprünglichen Charme bis heute bewahren können. Hier ragen karge Berge aus naturbelassenen Waldlandschaften empor. Die glasklaren Plitvicer Seen, die mit ihren Kaskaden, rauschenden Wasserfällen und den dort beheimateten Braunbären ein wahres Naturwunder darstellen. Historische Baudenkmäler, Kirchen und Burgen können Besucher nicht nur im „Kroatischen Athen“ Dubrovnik, sondern auch in vielen kleinen Küstenstädtchen bewundern.

Abgerundet wird die Reise durch zwei weitere interessante Länder:
In Slowenien starten wir, am malerischen Bleder See, direkt hinter der österreichischslowenischen Grenze. Mit Besichtigung von Sloweniens Hauptstadt Ljubljana, dem ehemaligen Laibach - an den Flüssen Lubljanca und Sava gelegen, berühmt für die gut erhaltenen Bauwerke aus der Gründerzeit.

Montenegro, das Land der schwarzen Berge, erstaunt mit den mittelalterlichen Küstenstädtchen Kotor und Budva und der schroffen, waldreichen Bergwelt im Norden des Landes. Beides verbinden wir mit der Fahrt durch die unvergleichliche Tara-Schlucht.

Reiseleitung · Renate Leonhards
seit 2011 - 3x durchgeführt

Reisetermin

Freitag, 25. Mai 2018
Treffen in Bled, Slowenien

2.000 km Kroatien

Montag, 18. Juni 2018
Ende in Opatja, Kroatien

Reisepreis
bei 2 Personen im Reisemobil

pro Person1.480,- €

Einzelfahrerzuschlag540,- €

Reiseleistungen

  • Deutscher Reiseleiter, der die Gruppe mit seinem Fahrzeug begleitet

  • 24 Übernachtungen auf Campingplätzen

  • Eintrittsgelder gemäss Programm

  • Willkommensessen & Folkloredarbietung in Bled

  • Stadtbesichtigung Ljubljana

  • Busausflug und Boot Plitvicer Seen

  • Busausflug Krka Nationalpark mit Mittagessen

  • Bootstour - Halbtags - Korcula

  • Stadtbesichtigungen Split, Dubrovnik

  • Busausflug Budva & Kotor mit Mittagessen

  • Bootsausflug zu den Kornaten mit Mittagessen

  • Abschiedsessen Medveja

  • Reisebuch Kroatien mit Straßenkarte

  • Road-Book mit detaillierter Streckenbeschreibung

1. Tag Anreise nach Bled (Slowenien)
Wir treffen uns auf einem Campingplatz, direkt am wunderschönen Bleder See gelegen. Beim Abendessen mit Folkloredarbietung lernen sich die Tourteilnehmer kennen.

2. Tag Ljubljana Stadtbesichtigung
Ljubljana – „Geliebte“, nennen die Slowenen ihre Hauptstadt, das frühere Laibach. Kaum eine Hauptstadt in Europa verströmt ein so liebenswertes und entspanntes Flair. Bei einem Stadtrundgang lernen wir diese bezaubernde Stadt näher kennen.

3. Tag Bled – Plitvicer Seen (Kroatien)
Unsere erste Fahretappe führt uns nach Slunj. Hier stürzt der Fluss Slunjčica über zahlreiche Wasserfälle in die Korana. In den Flüssen leben Forellen, die sich natürlich hervorragend als Mittagessen anbieten. Unser Tagesziel sind die Plitvicer Seen.

4. Tag Plitvicer Seen
Türkis glitzernde Wasserflächen im Sonnenlicht – tosende Stromschnellen und spektakuläre Wasserfälle – eine Vielfalt von Pflanzen und Tieren – eine einzigartige Naturlandschaft aus 16 großen und kleinen Seen wie Perlen an einer Kette aufgereiht: DAS ist der Plitvicer Nationalpark - in dieser Kulisse wurde „Der Schatz im Silbersee“ gedreht. Wir erkunden den Park auf Holzstegen, die über die Wasserarme führen, wandern um die Seen und durch die umliegenden Wälder.

5. Tag Plitvicer Seen – Skradin
Weiter geht es über Knin, die Stadt der Könige mit ihrer gewaltigen Festungsruine nach Skradin. Der Hauptort zum Krka Nationalpark ist ein idyllisches Hafenstädtchen.

6. Tag Krka Nationalpark Bus
Eingebettet in üppige Vegetation bilden die Krka-Wasserfälle eine bezaubernde, dschungelartige Flusslandschaft, die dem Nationalpark seinen besonderen Reiz verleiht. Gemeinsam durchstreifen wir diese Traumlandschaft.

7. Tag Skradin – Split
Hin zur blauen Adria! Die adriatische Küste bietet mit ihrem stahlblauen Wasser und der subtropischen Vegetation vor dem Hintergrund steil aufragender Bergketten ein faszinierendes Panorama. Über das mittelalterliche Trogir – ein Kleinod romanischgotischer Baukunst und UNESCO Weltkulturerbe - geht es weiter nach Split.

8. Tag Split Stadtbesichtigung
Bei einem Stadtrundgang lernen wir die Kulturmetropole mit ihrer bis in die Antike reichende Geschichte näher kennen. Der von den Römern erbaute Diokletian-Palast zählt ebenfalls zum UNESCO Weltkulturerbe.

9. Tag Split – Zaostrog
Auf traumhafter Küstenstraße bieten sich immer wieder Stops an, um die Ausblicke auf malerisch gelegene Buchten und vorgelagerte Inseln zu genießen. Viele Parkbuchten machen das Anhalten leicht.

10. Tag Zaostrog – Orebic
Die Halbinsel Peljesac ist geprägt von Oliven- und Feigenbäumen und zählt zu den wichtigsten Weinregionen Kroatiens. Eine Fähre kann angenehm die Anfahrt verkürzen. Bei Orebic mit seinen vielen schönen Kapitänsvillen übernachten wir auf einem der schönsten Campingplätze der Insel.

11. Tag Orebic – Korcula
Gemeinsam setzen wir mit dem Boot zur Insel Korcula, der „Grünen Schönheit“, über. Ein Halbtagesausflug zur Entdeckung der wunderschönen und geschichtsträchtigen gleichnamigen Hafenstadt - womöglich Geburtsort vom berühmten Reisenden Marco Polo.

12. Tag Orebic
Tag zur freien Verfügung, um die Halbinsel zu erkunden oder einfach nur zu relaxen.

13. Tag Orebic – Dubrovnik
Weiter geht es auf der über die Halbinsel nach Ston, bekannt für die Meerwassersalinen und seine Miesmuschel- und Austernzucht. Tagesziel ist Dubrovnik, die "Perle der Adria"! Zu unserem Camp-Platz gehört eine Strandbar mit Ausblick auf die Bucht von Dubrovnik und auf die vorbeiziehenden Segel- und Kreuzfahrtschiffe.

14. Tag Dubrovnik Stadtbesichtigung
Das "Athen Kroatiens", das alte Ragusa, verfügt über eine sehr lange Geschichte. Die autofreie historische Altstadt, natürlich UNESCO Weltkulturerbe, ist noch komplett von Stadtmauern umschlossen und bezaubert mit Kulturdenkmälern, Kunst- und Architekturschätzen von der Gründungszeit bis heute.

15. Tag Dubrovnik - Zabljak (Montenegro)
Die Freundlichkeit der Menschen und die wunderschöne Landschaft haben "Das Land der schwarzen Berge" nun wieder zu dem gemacht, was es vor den Jugoslawienkriegen einmal war – ein gastfreundliches Reiseland dessen Besuch sich lohnt. Unsere erste Etappe erklimmt gleich die Hochebenen des Durmitor-Gebirges.

16. Tag Zabljak - Tara Schlucht - Petrovac an der Adria
Aus den Bergen an die Küste! 1.500 Höhenmeter bergab - ein Gutteil der heutigen Strecke führt durch die spektakuläre Tara-Schlucht, die wir nach ca. 25 km an der berühmten Durdovica- Brücke erreichen. Über 1.300 m tief hat sich der Fluss ins Gebirge gemeißelt und so die längste und tiefste Schlucht Europas gebildet. Wir passieren die Hauptstadt Podgorica, überqueren die Ausläufer des Skutari-Sees auf einer Brücke und gelangen an die montenegrinische Küste. Auf einem Campingplatz direkt am Meer bleiben wir für zwei Nächte.

17. Tag Ausflug Budva - Kotor
Ein Busausflug bringt uns nach Budva - eine der ältesten Städte an der Adria mit mittelalterlichem Stadtbild und nach Kotor, ebenfalls mit wunderbarer Altstadt und malerisch am Fjord gelegen.

18. Tag Petrovac - Dubrovnik (Kroatien)
Heute geht es zurück nach Kroatien. Vorbei an der Bucht von Kotor, entweder die kurze Strecke mit der Fähre oder genüsslich mit dem Fahrzeug um die ganze Bucht herum. Der Grenzübergang ist problemlos - Personalausweis reicht. Wir übernachten noch einmal auf dem schönen Camp in Dubrovnik. Die Strandbar ruft!

19. Tag Dubrovnik – Omis
Auf der Magistrale, die zu den schönsten Straßen der Welt gehört, geht es wieder in Richtung Norden: durchs Flusstal der Neretva in Süddalmatien. Staunen Sie über die grünen mit Wasserläufen durchzogenen Felder, die sich im Delta der Neretva ausbreiten. Tagesziel ist das Örtchen Omis, das im Mittelalter als Piratennest verrufen war.

20. Tag Omis – Pakostane
Malerische Aussichten bietet die Strecke nach Pakostane. Unterwegs lohnt ein kleiner Abstecher nach Sibenik mit der berühmten Kathedrale des Heiligen Jakob, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt.

21. Tag Kornaten Bootsausflug
Der maritime Archipel der Kornaten bildet ein einzigartiges Labyrinth aus über 140 Inseln, Inselchen und Felsen. Davon wurde ein Großteil wegen ihrer natürlichen Schönheit mit zauberhaften Buchten und kristallklarem Wasser zum Nationalpark erklärt.

22. Tag Pakostane – Starigrad
Unterwegs legen wir eine Stop in Zadar sein. Bummeln durch die engen Gassen der Altstadt mit vielen kleinen Plätzen, Statuen und sehenswerten Kirchen. Außergewöhnlich: die geheimnisvolle Meeresorgel! Weiter geht es nach Starigrad. Nicht weit entfernt liegt der Nationalpark Paklenica, in dem sich zwei gewaltige Schluchten mit einer Länge von 10km und einer Tiefe von 400m befinden.

23. Tag Starigrad – Medveja bei Opatija
Von Starigrad aus nehmen wir die gut ausgebaute Küstenstrasse. Ein schöner Ausblick nach dem anderen - das türkisblaue Meer, die fast unwirklich weißen Inseln zu Füßen des Velebitgebirges! Auf halber Strecke lockt der romantische uralte Ort Senj mit Hafen, Altstadt und prominenter Burg zur Mittagsrast. Dann passieren wir Rijeka, die größte Hafenstadt Kroatiens an der Kvarner Bucht und den eleganten Ferienort Opatija, das "Adriatische Nizza". Nur noch wenige Kilometer sind es nun noch bis nach Medveja, wo wir unser Lager in einem ruhigen kleinen Tal aufschlagen.

24. Tag Medveja Boot
An unserem letzten gemeinsamen Tag lässt der Wettergott hoffentlich die Bootsfahrt über die Kvarner Bucht nach Rijeka zu. Alternativ besichtigen wir gemeinsam Opatija, das älteste und berühmteste Seebad Kroatiens.

25. Tag Medveja – Heimreise
Verabschiedung und individuelle Heimreise der Tourteilnehmer.

Wer noch bleiben möchte:
Sie können nun noch auf der Istrischen Halbinsel verweilen – mit ihren kulturreichen Städten und wunderschönen Stränden, bevor Sie die Heimreise antreten. Auch Triest ist nicht weit! Der Reiseleiter kann hierzu einige Tipps geben. Berühmt ist z.B. der "Lungomare", die Uferpromenade von Volosko (nördlich von Opatija) über Opatija nach Lovran. Ein 12km langer einzigartiger Spazierweg am felsigen oder sandigen Meeresufer, vorbei an den malerischen Villen und Hotels aus der Zeit der KuK-Monarchie.

:: nach oben