Zu den Traumstraßen der Welt



+ 49 (0) 211 / 210 8083 seabridge@t-online.de Unser Katalog

Tour nicht im Katalog

Bitte beachten Sie, dass diese Tour zur Zeit kein Bestandteil des aktuellen Tourbuchkatalogs ist.

Baja California

Eine Reise aus Abenteuer, Einsamkeit und Faszination, durch die großartige Naturlandschaft der Baja California. Zur besten Jahreszeit !


Von Los Angeles über San Diego fahren wir bei Tecate über die Grenze nach Mexico. Da liegt sie vor uns, die Baja California, ungezähmt und schön, anfangs etwas abweisend, doch immer freundlich. Sie ist der eindrucksvollste Beweis dafür, dass die Wüste lebt. Was in den heißen Sommern der Natur seine Existenz abtrotzt, beschert uns in den Wintermonaten einen überschwänglichen Wüstengarten. Schon wenige Regentropfen reichen aus, um die Baja in ein riesiges Blütenmeer zu verwandeln in dem annähernd 2.500 Pflanzenarten existieren. Als König unter den 120 Kakteenarten gilt der Cardòn, der eine Höhe von bis zu 20m erreicht. Hier kann man häufig beobachten wie Adler und Geier majestätisch ihre Kreise am Himmel ziehen.

Die Halbinsel im Pazifischen Ozean zählt zu den am dünnsten besiedelten Gebieten der Welt. Eine Fläche - größer als Italien - teilt sich eine Landbevölkerung von nur knapp einer Million Menschen. Doch die Baja hat mehr zu bieten als nur Sand und Wüste. Man hat es nie weit zu einem der wunderschönen, einsamen Strände. An der 3.000km langen Küste vereinen sich die Wüste und das Meer zu so kontrastreichen und farbenprächtigen Buchten, dass es einem oft den Atem verschlägt.

Das spektakulärste Erlebnis auf dieser Reise ist wohl die Beobachtung der Grauwale in den Lagunen der Baja California. Bis zu 3.000 Exemplare der 15m langen und bis zu 20 Tonnen schweren Meeressäuger tummeln sich von Dezember bis Ende März in den seichten Gewässern. Immer wieder kommt es vor, dass einer dieser friedlichen Riesen direkt neben dem Boot auftaucht und sich dabei sogar anfassen lässt. Momente, die Sie nie mehr aus Ihrem Gedächtnis streichen werden.

Whale-Watching kann man an vielen Orten der Welt unternehmen, Whale-Touching ist womöglich nur in den Gewässern der Baja möglich.
Ausgerüstet mit einem Road-Book mit detaillierten Tagesetappen- und Wegbeschreibungen sind Sie in der Lage, die Reiseetappen allein nach eigenem Tagesrhythmus oder gemeinsam in kleinen Verbänden mit anderen Reiseteilnehmern abzufahren. Ein landeskundiger Reiseleiter steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Reiseleitung · Patrick Adam
seit 2010 - 7x durchgeführt

Reisetermin

Donnerstag, 25. Januar 2018
Flug nach Los Angeles

4.500 Kilometer auf der Baja

Samstag, 24. Februar 2018
Ankunft in Frankfurt

Reisepreis
bei 2 Personen im Reisemobil

pro Person3.280,- €

Jede weitere Person 50 % Rabatt

Reiseleistungen

  • Deutscher Reiseleiter, der die Gruppe mit seinem Fahrzeug begleitet

  • Eine Hotelübernachtung (3 Sterne) in Los Angeles

  • 29 Tage Mietmobil, inkl. Kfz-Versicherung und 3.000 Freimeilen (4.800km)

  • Bereitstellungsgebühr und Campingausrüstung

  • 3 x Gruppenessen

  • 1 x Grillabend

  • 1 x Weinprobe

  • 1 x Glasbodenbootstour

  • 1 x Sunset Cruise

  • 2 x Stadtexkursion

  • 2 x Walbeobachtungstour

  • Road-Book mit Reisebeschreibung und Kartenmaterial

  • Nahezu tägliche Tourbesprechung (Briefing) mit dem Reiseleiter

  • Sicherungsschein (Insolvenz-Versicherung)

Ihr eigenes Reisemobil

Sie können auch mit Ihrem eigenen (verschifften) Reisemobil an der Tour teilnehmen.

Verlängerung der Reise

Eine individuelle Reiseverlängerung, wie zum Beispiel durch den Südwesten der USA mit Tucson, Grand Canyon, Las Vegas, Death Valley etc. ist durchaus möglich und wurde stets von einigen Reiseteilnehmern unternommen.
Die Verlängerungswoche für das Wohnmobil kostet ca. €800,00, inklusive Versicherungen und Freimeilen.

1. Tag Flug / Hotel
Lufthansa-Linienflug von Deutschland nach Los Angeles. Transfer zum Hotel.

2. Tag Los Angeles – Anaheim
Einweisung und Übernahme der Wohnmobile. Anschließend Einkauf im Supermarkt und kurze Fahrt nach Anaheim, im Süden von Los Angeles.

3. Tag Anaheim – San Diego
Entlang der Pazifikküste gelangen wir nach San Diego, wo die Möglichkeit besteht sich bei einem abendlichen Spaziergang einen Eindruck von der wohl attraktivsten amerikanischen Großstadt zu erlangen.

4. Tag San Diego, USA – Guadalupe, Mexico
Gemeinsam erledigen wir die Grenzformalitäten am kleinen Grenzübergang bei Tecate. Bei der Weiterfahrt in das Weinbaugebiet im Tal von Guadalupe passieren wir eine herrliche Bergwelt. Am Nachmittag steht die Besichtigung eines Weingutes mit Weinprobe auf dem Programm.

5. Tag Guadalupe – Vicente Guerrero
Es geht durch den grünen Norden der Baja California nach Colonia Vincente Guerrero. Südlich von Ensenada windet sich die Straße entlang der Pazifikküste bis zu unserem Tagesziel. Im gemütlichen Restaurant vom Campingplatz wollen wir den Tag beim Welcome-Dinner ausklingen lassen.

6. Tag Vicente Guerrero – Catavina
Der heutige Tag führt uns durch äußerst abwechselungsreiche Landschaften. Von landwirtschaftlich genutzten Ebenen, durch die fantastische Bergwelt um El Rosario, in die Boulder Fields der Zentralwüste um Catavina. Kilometerweit liegen riesige Granitblöcke, teilweise zu Bergen angehäuft in der Wüste. Zwischen ihnen wachsen die botanischen Eigenheiten, wie der riesige Cardòn-Kaktus, Boojum-Bäume und vielerlei andere Kakteen, die es nur auf der Baja California gibt.

7. Tag Catavina – Laguna Ojo de Liebre
Auch südlich von Catavina sorgen die Boulder Fields immer wieder für spontane Fotostopps. Von weitem sieht man schon die riesige mexikanische Fahne und ein großes Walskelett, welches uns den 28. Breitengrad und damit den Bundesstaat Baja California Sur ankündigen. Unser heutiges Tagesziel ist die Laguna Ojo de Liebre, wo man um diese Zeit auf die größte Population von Walkühen mit ihren Neugeborenen trifft. Wir übernachten am Strand der Lagune und können aus unseren Fahrzeugen heraus schon den Blas der Wale sehen.

8. Tag Laguna Ojo de Liebre – San Ignacio
Heute unternehmen wir unsere erste Grauwal-Beobachtungstour. Mit etwas Glück wird uns dieser Ausflug für immer in Erinnerung bleiben. Nicht selten kommen die über 15m langen und friedlichen Riesen der Meere bis ans Boot heran und lassen sich sogar streicheln. Tagesziel ist die Palmenoase San Ingnacio.

9. Tag San Ignacio – Playa Santispac
Wir kommen an die Cortez-See zum Küstenstädtchen Santa Rosalia mit seinen historischen Gebäuden im französischen Baustil. Weiterfahrt zum Playa Santispac. Hier stehen wir mit unseren Wohnmobilen auf dem Strand und genießen die große Freiheit. Mit kleinen Booten kann man die Buchten erkunden und zum Schnorcheln herausfahren. Am Abend sitzen wir am Lagerfeuer unterm Sternenhimmel.

10. Tag Playa Santispac – Lopez Mateos
Es geht wieder an die Pazifikküste, nach Lopez Mateos wo wir am Nachmittag unsere zweite Walbeobachtungstour unternehmen wollen. Sicherlich werden wir von zahlreichen Wasservögeln, allen voran Pelikane, Fregattvögel, Reiher und Kormorane begleitet. Direkt am Bootssteg bieten einfache Restaurants frische Meeresgerichte an.

11. Tag Lopez Mateos – La Paz
Wieder queren wir die Halbinsel und erreichen La Paz. Die Hauptstadt des südlichen Bundesstaates Baja California Sur lädt mit ihrem tropischen Flair die Besucher zum Verweilen ein. Wenn am Abend der Sonnenuntergang über der Bucht die Stadt in ein seltsames violettes Licht hüllt, erwacht das Leben auf der Strandpromenade.

12. Tag La Paz
Heute nehmen wir uns Zeit für einen gemeinsamen Besuch von La Paz. Der schöne Malecon (Strandpromenade) mit seinen fotogenen Skulpturen, den Restaurants und Cafés lädt zum Bummeln ein. Auf der historischen Plaza mit der beeindruckenden Kathedrale bieten Schuhputzer ihre Dienste an. Es bietet sich die Nöglichkeit zur Beobachtung von Walhaien. Der größte Fisch der Tierwelt ist so friedlich wie ein Wal.

13. Tag La Paz – Los Barriles
Von La Paz geht es weiter in Richtung südliches Kap. Durch anfangs flaches und wüstenartiges Gelände, führt uns die Straße wieder durch hohe Berge mit engen Schluchten. Unterwegs besichtigen wir El Triunfo, die restaurierten Gebäude lassen den einstigen Reichtum der ehemaligen Goldgräberstadt erkennen. Tagesziel ist Los Barriles mit weiten menschenleeren Stränden.

14. Tag Los Barriles
Camping direkt am Strand genießen oder eine kurze aber sehr ansprechende Fahrt ins nahe gelegene Cabo Pulmo, wo ein Marine-Nationalpark zum Schnorcheln einlädt – jeder kann den Tag nach eigenem Gusto gestalten.

15. Tag Los Barriles – Cabo San Lucas
Heute überqueren wir den Wendekreis des Krebses und befinden uns somit auf tropischen Breiten. In San José del Cabo, einer typisch mexikanischen Stadt mit einem wunderschönen historischen Stadtkern, legen wir einen Zwischenstopp ein. Unser Tagesziel ist Cabo San Lucas, am südlichsten Punkt der Baja California. Hier wollen wir zwei geruhsame und dennoch erlebnisreiche Tage verbringen.

16. Tag Cabo San Lucas
Cabo San Lucas ist das Touristenzentrum der Baja, mit allen erdenklichen Einrichtungen, aber trotzdem nicht zu überlaufen. Fantastische Strände, Hafenpromenade mit zahlreichen Restaurants, Cafés und Geschäften. Für jeden ist etwas dabei. Am Vormittag unternehmen wir eine Glasbodenbootstour und am späten Nachmittag startet unsere Sunset-Cruise um das südliche Kap der Baja California.

17. Tag Cabo San Lucas
Relaxen am Strand – Einkaufsbummel durch die gepflegten Malls und gut sortierten Souvenirshops – Essen in einfachen oder mondänen Restaurants – Bootstouren – oder einfach nur Relaxen, die Möglichkeiten sind zahlreich.

18. Tag Cabo San Lucas – La Paz
Die Besichtigung des Städtchens Todos Santos steht heute auf unserem Programm. Bei einem Stadtbummel werfen wir einen Blick in das berühmte Hotel California und in die vielen Galerien des Ortes. Eine buntgemischte Künstlergemeinde bereichert und gestaltet das kulturelle Leben von Todos Santos. Tagesziel ist La Paz wo man am Abend zum Sonnenuntergang den Malecon besuchen kann.

19. Tag La Paz – Loreto
Heute steht unser längster Fahrtag an. Als Belohnung erreichen wir mit Loreto die älteste besiedelte Ortschaft der Baja California. Die kleine Plaza mit Cafés, Restaurants und der 1697 erbauten Missionskirche strahlen mexikanische Gelassenheit aus.

20. Tag Loreto
Tag zur freien Verfügung. Man kann den Tag am Strand genießen, eine Bootstour zur Beobachtung von Blauwalen unternehmen und durch den Ort bummeln.

21. Tag Loreto – Playa Requeson
Wir kommen zum Playa Requeson wo wir auf dem Strand in einer der meist fotografierten Buchten der Baja California übernachten. Hier kann man die Seele baumeln lassen. Am gemütlichen Lagerfeuer beenden wir einen schönen Tag.

22. Tag Playa Requeson – Mulege
Auf dem kurzen Stück entlang der Bahia de Concepcion reiht sich eine traumhafte Bucht an die Andere – in jeder möchte man verweilen. In Mulege, der schönsten Oase der Baja beeindruckt das große Stadttor, die alte Missionskirche und das mit Palmen bewachsen Flussbett. Von Mulege aus kann man einen Wüstenausflug mit Wanderung zu Jahrtausende alten Felszeichnungen unternehmen. Am Abend locken die Restaurant zum Besuch.

23. Tag Mulege – Guerrero Negro
Durch eine bizarre Berglandschaft mit teils steilen Anstiegen und engen Kurven fahren wir wieder an die Pazifikseite nach Guerrero Negro. Unterwegs bietet sich ein Stopp im kleinen Oasenstädtchen San Ignacio mit seiner schönen Kirche, einer schattigen Plaza und dem interessanten anthropologischen Museum an.

24. Tag Guerrero Negro – Catavina
Heute kehren wir auf den uns bereits bekannten Platz in Catavina zurück. Am späten Nachmittag führt uns eine kleine gemeinsame Wanderung durch eine traumhafte Kakteenlandschaft. Am Abend erwarten wir einen typischen Sonnenuntergang, der die Wüste um uns herum in ein rötlich-violettes Licht taucht.

25. Tag Catavina –Vicente Guerrero
Am Vormittag kann man eine kurze Wanderung zu prähistorische Steinzeichnungen unternehmen. Mittlerweile ist die Wüste zum Leben erwacht und wir können erste Blüten entdecken. Durch eine herrliche Bergwelt um El Rosario gelangen wir nach Vicente Guerrero.

26. Tag Vicente Guerrero – Ensenada
Auf dem Weg nach Ensenada machen wir einen Abstecher auf die Halbinsel Punta Banda. Hier gibt es das berühmte Blowhole „La Bufadora“ zu bewundern: eine Felsspalte in der die Brandung des Pazifiks das Wasser bis zu 30m in die Höhe schießen lässt. Es ist immerhin der zweithöchste Brandungsgeysir der Welt.

27. Tag Ensenada
Ensenada ist die drittgrößte Stadt der Baja California und Ziel zahlreicher Kreuzfahrschiffe. Gemeinsam starten wir zur Stadterkundung. Vom Fischmarkt, der Hafenpromenade und den „drei goldenen Köpfen“ kommen wir zur Hussongs Cantina, wo der Margerita erfunden wurde. Am Abend gibt es ein Mexico-Farewell-Dinner.

28. Tag Ensenada, Mexico – San Diego, USA
Über den kleinen Grenzübergang bei Tecate reisen wir wieder in die USA ein. Von hier fahren wir weiter bis vor die Tore von San Diego. Campingplatz in der Nähe einer schönen Outlet Mall, wo man zu unglaublich günstigen Preisen Markenkleidung erwerben kann. Möglichkeit San Diego zu besichtigen.

29. Tag San Diego - Malibu
Auf sechsspurigen Autobahnen geht es von San Diego Richtung Los Angeles und über Santa Monica und dem Highway-1 nach Malibu. Unser Campingplatz liegt etwas erhöht mit Blick auf den Pazifik mit seinen Surfstränden.

30. Tag Malibu – Los Angeles – Frankfurt
Von Malibu sind es nur wenige Meilen bis zur Mietstation. Abgabe der Wohnmobile, Transfer zum Airport und Rückflug von Los Angeles nach Frankfurt.

31. Tag Frankfurt
Gegen Mittag landen wir in Frankfurt am Main, von wo aus Sie an Ihren Heimatort weiterreisen.

:: nach oben